lic. phil. Joël László

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Joël László hat an der Universität Basel Islamwissenschaft, Osteuropäische Geschichte und Neuere Allgemeine Geschichte studiert. 2012 und 2013 war er als Assistent am Seminar für Nahoststudien tätig.

Seit 2013 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter am SNF-Projekt "SIBA - Visuelle Zugänge zur vergleichenden Lebensweltforschung in Jugoslawien und in der Türkei, 1920er und 1930er Jahre". Er beschäftigt sich mit den Städten Istanbul und Ankara.

Seine Forschungsinteressen sind Lebenswelt, Alltagsgeschichte sowie Visual History im späten Osmanischen Reich und der Republik Türkei sowie die Geschichte Ägyptens seit dem 19. Jahrhundert.

Publikationen:

Al Khamissi, Khalid: Taxi. Das Leben unter Taxifahrern. Übersetzung aus dem Arabischen von Joël László. Welten Verlag, Kairo, Berlin 2010.

Worte in Sirup gelegt. (Artikel zur türkischen Sprache) [PDF (214 KB)], das Magazin etcetera, Beilage zum Tagesanzeiger, Zürich Herbst 2011.

László, Joël: Waṭanīya als Handlungsperspektive. ʿAbd Allāh al-Nadīm und seine Zeitschrift al-Tankīt wa-l-tabkīt als Akteure des ägyptischen Protonationalismus. Ergon Verlag, Würzburg 2012 (Arbeitsmaterialien zum Orient 28).