Lebenslauf

Geboren 1944, verheiratet, zwei Kinder. Studium der Islamwissenschaft, Semitistik und Germanistik in Marburg/Lahn, Frankfurt a. M. und Giessen. Promotion 1972 an der Justus-Liebig-Universität Giessen. Referent am Orient-Institut der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft in Beirut. Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der Katalogisierung der orientalischen Handschriften in Deutschland. Hochschulassistent an der Universität Giessen. Habilitation 1981. Seit 1982 Inhaber des Lehrstuhls für Islamwissenschaft an der Universität Basel. Lehraufträge an den Universitäten Freiburg i. Br. und Zürich. Gastprofessor an der Ecole Pratique des Hautes Etudes à la Sorbonne in Paris (2000).

Emeritiert Ende September 2009.

 

Ehrungen

Preis Delalande-Guérineau der Académie des Inscriptions et Belles Lettres am Institut de France (2006)

 

Mitgliedschaften

Schweizerische Asiengesellschaft (Mitherausgeber der von ihr herausgegebenen Zeitschrift „Asiatische Studien“)

Union Européenne des Arabisants et Islamisants

Deutsche Morgenländische Gesellschaft